Die Sucht nach Spielautomaten: Hilft neue Technik?

Das Problem beim Zocken der Slots ist oft deren extrem schnelle Abfolge und nicht allen Leuten fällt es hier leicht, den richtigen Abstand zu wahren. Die Folge ist dann die sogenannte Spielsucht und wer Probleme hat, die Finger vom Spielautomaten zu lassen, der sollte sich eventuell auch in die Hilfe von Ärzten begeben. Bevor es jedoch soweit kommt sind gerade auch die Internetcasinos gefragt und weil die natürlich aufgrund der Vielzahl der Kunden wenig Übersicht haben, soll jetzt eine neue Software als Hilfe gegen die Spielsucht dienen.

Präventiv eingreifen?

Der Schlüssel zum Erkennen der Spielsucht ist das Verhalten der Zocker. Genau hier liegt dann auch der Ansatz der Software, die von einer Londoner Universität entwickelt wurde. Sie zeigt in umfassendem Maße, wann ein Spieler beginnt problematisch zu agieren und das ist dann die entscheidende Hilfe, die Online Casinos für präventive Maßnahmen brauchen. Dazu werden einfach viele, viele Daten gesammelt und wenn sich ein Verdacht herausstellt, kann der Betreiber des Online Casinos den Spieler ansprechen oder aber auch das Konto sperren.

Kann das bei Spielsucht wirklich funktionieren?

Sicher braucht die Software eine Weile, um die Besonderheiten der Spielsucht zu erfassen und so sollte sich niemand Wunder von diesem Programm erhoffen. Wie erkennt man zum Beispiel wenn jemand einfach täglich einen Betrag zur Verfügung hat und den einsetzt? Ist das dann schon Sucht? Manche Zocker konzentrieren sich gezielt auf spezielle Slots, andere wiederum melden sich bei allen möglichen Online Casinos an!

Ziel von Bet Buddy, so der Name der Software, ist die Vorhersage und daran arbeiten die Forscher mit Hochdruck. Natürlich bringt das empirische Sammeln der Daten immer etwas, aber ob sich daraus ein verlässliches Profil der Spielsucht ablesen lässt, bleibt abzuwarten. Ereignisse, die in der Zukunft Schaden anrichten, werden so nicht nur theoretisch erfasst, sondern anschließend auch praktisch in der Online Casinos angesprochen und nach Möglichkeit verhindert. Wir jedenfalls sind gespannt auf die Ergebnisse und wenn es eben eine solche Technik im Kampf gegen Spielsucht braucht, dann ist das doch auch akzeptabel. Es wird ja nicht gleich zum gläsernen Spieler führen und darüber hinaus konkurrieren die Casinos im Internet miteinander, so dass es den Zockern auch in Zukunft möglich sein dürfte, ohne Überwachung und Kontrolle dem Glücksspiel nachzugehen.