Düsteres London: Der Spielautomat Mr. Green Moonlight von NetEnt

Es gibt jede Menge Slots, die wählen sich das viktorianische London und dessen Stories um düstere Gestalten zum Thema und so ist ein neuer Spielautomat wie Mr. Green Moonlight aus den Laboren von NetEntertainment natürlich immer willkommen. Das Thema, die Aufmachung, die Stimmung, das alles verspricht Unterhaltung und das auf lukrativem Niveau. Freilich muss sich das Ganze auch erstmal beweisen, schließlich gibt es dazu schon ein paar Klassiker anderer Hersteller und heute steht und fällt ein Slot auch in Bereichen, die früher in der Spielhalle keine Rolle spielten.

Optik, Sound und System

NetEnt erfindet optisch natürlich die Walzen nicht neu und packt uns so fünf drehende Scheiben aufs Bild, die sich flüssig und schnell bewegen. Die Abstände der in schummrigem Grün gehaltenen Elemente sind in Ordnung, weshalb sich der Spielautomat auch auf dem Smartphone ausgezeichnet probieren lässt. Große Zeichnungen, klar einsehbare Symbole und Felder machen Mr. Green Moonlight mobil zum Hit und sehr flexibel in der Anwendung. Der Sound ist akzeptabel, denn niemand erwartet von einem Automatenspiel eine neue neunte Sinfonie, weshalb man das akustisch so durchgehen lassen kann. Die Walzen setzen sich auf Knopfdruck in Bewegung und wer dazu zu faul ist, wählt einfach den Autostart, der übernimmt das dann automatisch.

Chance und Risiko

Wie gewohnt ist NetEnt bei den Einsätzen sehr flexibel und es lassen sich Münzwerte zwischen 0,01 und 50 einstellen. Dabei kann der Spieler 10 solcher Münzen riskieren, was im Zusammenspiel mit den 20 Gewinnlinien ordentliche Einsätze, aber eben auch Gewinnhöhen bedeutet. Man hat die freie Wahl und ein breites Feld an Möglichkeiten ist immer von Vorteil. Es ist sicher wichtig, hier nicht allzu knauserig, aber eben auch nicht zu risikoreich zu agieren, denn Fortuna als verantwortliche Glücksgöttin schenkt ihre Gunst den Mutigen wie auch den Umsichtigen und ein Kapitalerhalt ist immer besser als ein Totalverlust.

Bleiben noch die Symbole selbst. Dem Thema folgend ist bei Mr. Green Moonlight das Mysteriöse, Dämonische am Start und man findet auf den Walzen Gespenster, Pistolen und einen stilisierten Ghostbuster, natürlich fachgerecht viktorianisch aufbereitet. Dazu kommen zwei Wilds, das normale Moon Light Wild und das Blood Moonlight Wild, was beides mit Multiplikatoren und Freispielen verbunden ist. Am besten ist hier ein Blick in die Auszahlungstabelle, damit die einzelnen Regeln auch kapiert werden. Sicher wäre ein Zusatzspiel gut gewesen, aber im Ganzen lohnt sich Mr. Green von Moonlight sicher zum Ausprobieren.