Illegale Slots in Österreich: Die Spione von Novomatic

Überall auf der Welt sind Spielautomaten ungemein populär. In Österreich ist das nicht anders und von dort kommen die berühmten Novoline Spiele, so dass manche das Land sogar als Zentrum der Slots überhaupt bezeichnen. Aber man werte hier nicht vorschnell, denn in der Praxis gibt es kaum einen Staat, der seine Bürger diesbezüglich derart gängelt und so sind Automatenspiele in einigen Bundesländern gleich im Ganzen verboten.

Wie viele Geräte drehen sich ohne Lizenz und Erlaubnis?

Rund anderthalbtausend Spielautomaten sollen in Österreich illegal laufen und natürlich hat hier der Konzern Novomatic ein enormes Interesse an der Bekämpfung dieses Glücksspiels. Da gibt es beispielsweise eine Art Spielerschützer, das ist ein Spion, der in den Spielhallen herumschnüffelt und brav an das Unternehmen berichtet, wo dann eine Anklage wegen illegalen Slots zu erheben ist! Insgesamt sind es sieben solche Spielerschützer, die immer auf Achse an der Überführung allzu gerissener Betreiber und Geschäftsleute arbeiten und ein wenig erinnert dieser Kampf an das Duell mit den Windmühlen. Die Politik will einfach nicht erkennen, dass Automaten nun mal beliebt sind und begehrt und anstatt den Markt zu liberalisieren, verschafft man lieber Novomatic eine Art Quasimonopol.

Warum Novoline Spiele erfolgreich sind

Im Internet und vor Ort rocken Games wie Book of Ra, aber ein gutes Stück hängt deren Erfolg eben auch mit dem konsequenten Kampf des Konzerns gegen die illegalen Slots in Österreich zusammen. Jede Spielothek, die geschlossen wird, treibt die Zocker in die Hallen von Novomatic oder auch in deren Online Casino Stargames! Es gibt für Österreich eine spezielle Gesetzgebung für das Gambling und es sollen vor allem Geldwäsche und Betrug bekämpft werden. Bis dato sind rund 1500 Geräte erfasst und verboten worden und das freut den Konzern wie die Politik, während die Zocker kaum eine Wahl haben.

Die Spur der Slots zieht sich durch das ganze Land und das zeigt recht deutlich, wie beliebt diese Casino Spiele eigentlich sind. Ob allerdings bei einem vollständigen Verbot wirklich alle Leute nur noch zu Novomatic gehen wie gewünscht, bleibt abzuwarten. Das Online Casino ist ganz generell eine Alternative und warum sollte ein Spieler vergessen, dass es vor allem Novoline ist, das den Markt zu einem Monopol umgestalten will? Schon allein deshalb lohnt sich der Zock bei der Konkurrenz, dort ist der vorgebliche Spielerschutz genauso wenig vorhanden wie bei Novomatic beziehungsweise in Österreich, nur dass weniger gelogen und geheuchelt wird.