Slots und Ausschüttung: Worauf man achten sollte

Auf der Suche nach wirklich lukrativen Slots ist die Beachtung der Ausschüttungsquote wichtig. Auch die eigentliche Frequenz sollte berücksichtigt werden und obwohl die Automatenspiele im Internet meistens gute Quoten aufweisen, gibt es natürlich besonders lukrative Games. Das Problem ist jedoch die Lokalisierung der Ausschüttungsquote, die längst nicht alle Online Casinos ausweisen, doch gibt es einen kleinen Trick, der sich in einem intensiven Check der Auszahlungstabelle ausdrückt.

Was genau gibt die Ausschüttungsquote an?

Je nach Höhe der Quote in Prozent bedeutet diese die Programmierung der Freigiebikeit: Ist die Ausschüttungsquote hoch, dann setzt es häufig hohe Gewinne und so ist es logisch, dass die Zocker das Online Casino auf diese Prozentzahlen absuchen. Festgelegt wird der Wert im Internetcasino durch den Softwarehersteller und es gibt Slots, die sind schon aufgrund der Programmierung besonders lohnenswert. Ein gutes Beispiel ist NetEnt, wo sich in der Regel Werte weit über 95 Prozent finden, doch natürlich lässt sich prinzipiell bei jedem Hersteller auch dieser oder jener spendable Spielautomat ausmachen.

Und was ist nun die Frequenz?

Im Gegensatz zur Ausschüttungsquote gibt die Frequenz einfach nur an, wie häufig überhaupt Treffer eingefahren werden können. Die Höhe spielt hier keine Rolle und so kann es vorkommen, dass Slots dank hoher Frequenz häufig klingeln, die eigentliche Gewinnsummen dabei jedoch gering ausfallen und das erfordert dann eben höhere Einsätze. Slots verrechnen diese Einsätze mit den Treffern und wenn man nun als Highroller tief ins Risiko geht, dann sind höhere Gewinnsummen auf diese Weise auch bei niedriger Ausschüttungsquote machbar. Freilich besteht die Gefahr von Verlusten und das sollte niemand unterschätzen.

Wie sich die Quoten ausmachen lassen

Einige Online Casinos zeigen die Ausschüttungsquoten für die Slots an, andere wiederum treiben ein großes Geheimnis darum. Zur Frequenz gibt es so gut wie keine Infos. Mit etwas Umsicht lässt sich die Struktur in dieser Hinsicht eines Automatenspiels jedoch über die Auszahlungstabelle ausmachen. Diese informiert nicht nur über die Wertigkeit der Walzenbilder! Sind hier nämlich besonders viele Symbole vorhanden, dann riecht das nach einer hohen Frequenz mit vielen Treffern und zugleich eben nach einer damit einhergehenden geringeren Ausschüttungsquote. Sind wenige Symbole aufgeführt, dann ist deren Wertigkeit höher, jedoch klingelt die Kasse eben seltener. Es ist also immer sinnvoll, den Slot der Wahl etwas genauer anzuschauen und wer Lust und Zeit hat, der kann auch das Internet nach den Ausschüttungsquoten durchsuchen, schließlich gibt es einige Leute, die sich die Mühe einer Aufschlüsselung der Quoten machen.