Steuererhöhung für Spielautomaten: Eine Gefahr auch im Online Casino?

Slots sind unseren Politikern nicht nur im Online Casino ein Dorn im Auge, schließlich soll der deutsche Michel sich besser nicht vergnügen und seine Zeit am besten auf dem Feld oder in der Fabrik verbringen. Da wir Spieler uns das freilich nicht bieten lassen und am Ende unsere Entscheidungen selber treffen, möchte der Gesetzgeber wenigstens an die populären Automatenspiele ran und dieser Tage diskutieren viele Gemeinden entsprechende Steuererhöhungen. Droht solches auch im Internet und worauf sollten sich die Zocker vorbereiten?

Die Ausbreitung der Spielhalle

Vielerorts finden sich heute Spielotheken und wen das stört, der kann ja gern in ein islamisches Land ziehen, dort gibt es nämlich überhaupt nichts, was Spaß macht. Leider bleiben die Grünen und Linken trotzdem alle hier, auch um die Spieler zu gängeln, und da man ein erfolgreiche Gewerbe lieber schröpft als verbietet, sind die Abgaben auf Slots die allererste Wahl. Verschiedene Gemeinden beziehungsweise Kommunen diskutieren hier mitunter eine Heraufsetzung der Steuern um mehrere Prozentpunkte und es ist klar, dass bei solchen Belastungen für die Her- und Aufsteller diese wiederum an der Ausschüttung der Geräte etwas ändern müssen. Am Ende ist es der Spieler, der hier im Nachteil ist, und es zeigt sich mal wieder, wie kurzsichtig und stupide in vielen Gebieten deutscher Politik agiert wird.

Vergnügungssteuern auch online?

Am liebsten wäre es den Kontrolleuren, wenn sich alle Kneipen, Spielhallen und natürlich auch das Online Casino eindeutig und gern in das staatliche Korsett der spaßfreien Bevormundung begeben würden, doch glücklicherweise lässt sich das nicht so einfach durchführen. Aber die Vergnügungssteuer, das ist ein wirksames Instrument, und die kommunal betreffende Abgabe soll für Slots zumindest vor Ort knallhart angewandt werden.

Ob sich auf diesem Wege die abseitigen Aspekte des Gamblings, nämlich Kriminalität und Spielsucht, bekämpfen lassen, ist zweifelhaft. Wer heute zocken will und um die Ecke keinen Slot findet, der loggt sich einfach im Online Casino ein und findet dort alles, was das Spielerherz begehrt! Deshalb ist die Besteuerung von Spielautomaten letztlich nur ein Stoß in Richtung der Betreiber und Softwareschmieden selbst, doch diese wissen sich garantiert zu helfen – gleichfalls im Internet! Was auch immer Grüne und andere Bevormunder sich erhoffen, in Zeiten der Globalisierung und Liberalisierung ist auch das Glücksspiel echte Privatsache und niemand muss mehr die in der Regel öden und wenig spannenden Spielbanken des Staates aufsuchen, um im Spiel das ganz große Glück herauszufordern. Daran wird auch die Erhöhung der Vergnügungssteuer nichts ändern. Das freilich einzugestehen wäre für die Politik blamabel und so schlägt man lieber drauf, wie sonst auch in Deutschland.