Was das ifo – Institut über Spielautomaten zu sagen hat

Bis vor kurzem wurde das ifo – Institut noch vom umtriebigen Hans Werner Sinn geleitet und ob der nun die Studie zu den Spielautomaten in Auftrag gegeben hat, wissen wir nicht. Allerdings ist der gerade erschienene Bericht über Casino Spiele, Spielhallen und Umsätze ziemlich bemerkenswert und zeigt auf, wie es um die Spielhallen und auch um den Zock im Internet in Deutschland bestellt ist.

Ein Boom quer durch alle Bevölkerungsschichten

Rund 500 Millionen Euro Mehreinnahmen verzeichnen die Betreiber privater Spielotheken und es zeigt sich mal wieder, dass der deutsche Glücksspielstaatsvertrag auf ganzer Linie scheitert. Dort war nämlich vorgesehen, das Vergnügen der Bürger zu lenken und zu steuern, nur leider klappt es nicht so und das wird auch deutlich darin, dass kaum jemand die staatlichen Spielbanken aufsucht. In diesen Etablissements gibt es weder Innovation noch Vorteile und wenn die Spielhalle um die Ecke zu hat, dann gehen viele Zocker gleich in das Online Casino. Darüber hinaus spielen wirklich alle Bürger gern und vor allem immer mehr Frauen – aber bevorzugt bei privaten Anbietern, so die Studie des ifo Instituts.

Spielsucht als größtes Problem

Zulegende Umsätze und Besucherzahlen bedeuten natürlich auf der anderen Seite auch einige Gefahren. Hier wird in der Studie vor allem auf die Spielsucht verwiesen, die sich bei solch hohem Interesse dann auch überproportional entwickeln dürfte. Zugleich heisst es aber auch, dass mit den erhöhten Steuereinnahmen entsprechende Vorsorge und dann auch Therapien zur Verfügung gestellt werden sollten und man darf gespannt sein, wie das die in puncto Casino Spiele extrem unfähige deutsche Politik wird meistern können. Für Spieler jedenfalls ist die Studie zu den Slots keine schlechte Neuigkeit, schließlich zeigt sich hier ein bestechendes Angebot und die Betreiber der Spielotheken werden dank höherer Einnahmen auch wieder einiges investieren und mit neuen Entwicklungen wie hybriden Automaten oder dem Social Gaming lässt sich einiges machen.

Zum Online Casino selbst gibt es weniger Hinweise durch das Institut. Der Trend in den landbasierten Spielhallen dürfte sich aber auch im Internet bemerkbar machen und auch wenn es die Gutmenschen in der Regierung und Verwaltung nicht wahrhaben wollen: Casino Spiele in Deutschland boomen enorm und es ist auch in Zukunft von steigenden Umsätzen auszugehen, egal ob nun vor Ort oder eben im Internet. Glücksspiel ist ein tolles, weil lukratives und spannendes Freizeitvergnügen, daran kann noch so viel Gängelei und bemühte Kontrolle nichts ändern.