Was eine Bank mit einer Spielhalle verbindet

Natürlich ergeben sich zwischen Geldinstituten und Spielotheken, egal ob nun um die Ecke oder als Online Casino, eine Menge Verbindungen, schließlich warten sowohl Kapital zum Einzahlen wie auch Kredite und Investitionen auf die Partner. Aber das zählt alles nichts, wenn eine Bank auch räumlich zur Spielhalle wird, so geschehen dieser Tage in Villach, wo eine ehemalige Filiale nun bald als hübsche Spielbank für jedermann öffnen wird. Dort lässt sich dann auch garantiert mehr rausholen als beim Betteln um einen Kredit und um bessere Konditionen!

Die Bank gewinnt immer?

Jeder kennt das Credo, nachdem auch im Online Casino die Bank immer gewinnt und es ist eine hübsche Ironie, was sich in Villach abspielt. Statt Sicherheit und Nullzinsen gibt es im betreffenden ehemaligen Bankgebäude nun Hochspannung und unterhaltsames Risiko, was wohl kaum einen größeren Unterschied darstellen könnte. Und siehe da, das einzigartige Etablissement floriert und das zeigt, dass gerade in der Provinz spannende Angebote fehlen und ein Casino schnell für Abhilfe sorgen kann. Logisch, dass da die Politik nicht einfach so zusehen kann, denn Spielen am Slot ist nicht schön, das wissen Grüne wie Konservative ganz genau, und so mehren sich Stimmen, die die exklusive Spielhalle am liebsten schließen würden! Es ist wie immer und überall in Deutschland: Was der Meinungsspirale der herrschenden Klasse widerspricht, muss verboten werden und wie Glücksspielstaatsvertrag und Abstandregelungsgesetz zeigen, richtet sich der erhobene Zeigefinger unserer politischen Erzieher derzeit verstärkt auf Spielautomaten.

Einschränkungen sollten schnell beschlossen werden

Es klingt absurd, aber weil so viele Spieler die ehemalige Bank besuchen und dort an den Slot Machines das Glück herausfordern, wünschen sich die Politiker eine Beschränkung. Wie blind oder ignorant muss man eigentlich seyn, wenn Menschen, die sich freudig  vergnügen, diese Lust sofort wieder entzogen werden soll? Was gibt es sonst noch an Entertainment in Villach? Den Wochenmarkt? Das Schützenfest?

Glücklicherweise ist der örtliche Landesrat nicht ganz so beschränkt, bei Verboten und Schließungen drohen nämlich auch Steuerausfälle. Die Grünen und lautesten Schreihälse bei Verboten ignorieren das und nehmen lieber Schulden auf, Hauptsache die Ideologie vom guten Menschen wird durchgesetzt. Lokalpolitiker halten das freilich für übertrieben und wollen verstärkt gegen illegales Zocken vorgehen, das dann mit der umgewidmeten Bank weniger zu tun hat. Man darf gespannt seyn, auf welchem Wege dieses Mal den Slots und Casino Spielen ein Riegel vorgeschoben wird – wir hoffen auf eine möglichst lange Verzögerung!