Zahlen zur Entwicklung der Casino Spiele in Deutschland

Über die Zuwächse im Online Casino zu schreiben, ist recht einfach, schließlich wandern viele Zocker hierher ab und die Meldungen zu den steigenden Zahlen überschlagen sich. Aber wie steht es um das klassische Glücksspiel in Deutschland? Um die Spielbanken, das Lotto oder auch um die Sportwetten, die früher als Toto dem Staat eine Menge Geld einbrachten? Neuste Zahlen jedenfalls zeigen ein paar eindeutige Trends, die nicht nur direkt mit dem Online Casino und den dortigen unzähligen Vorteilen zu tun haben.

Ein starker und unaufhaltsamer Rückgang?

Im Jahr 2006 gab es eine Umfrage, nach der rund 55 Prozent aller Befragten meinten, sie hätten irgendeine Art Glücksspiel im zurückliegenden Jahr versucht. Heute sind es gerade mal noch 38 Prozent und dieser Rückgang ist beträchtlich. Wohlgemerkt, es dreht sich hier um die klassischen, in der Regel staatlichen Angebote und über die Gründe lässt sich jenseits der Casino Spiele im Internet nur spekulieren.

Besonders betroffen ist die Lotterie. Hier gibt es natürlich einmal andere Angebote auch aus Europa, mit dickeren Jackpots und größeren Chancen, aber auch die bis dato eher belächelten Rubellose kommen mit höheren Gewinnen daher und werden lieber gespielt. Vielleicht liegt das an der scheinbaren Beeinflussbarkeit und vor allem an der Gewissheit, über das Ergebnis sofort informiert zu werden? Lotto ist ein wenig ein Relikt aus der Zeit, in der sich Familie und Freunde um den Fernseher scharten in Erwartung der Ziehung und in Zeiten von Internet, Smartphone und individuellem Zocken ist das sicher nicht mehr sonderlich verbreitet. Auch Spielautomaten haben Probleme, aber das liegt vor allem an der Schließung und Gängelei der Betreiber von Seiten der Politik. Diese Stoßrichtung ist zwar keinem klar, es gehen ja so auch Steuern verloren, aber bekanntlich wird in Deutschland sehr häufig nach Ideologie und weniger nach Vernunft entschieden.

Zunahmen und wie es um den Schutz der Spieler steht

Auf einem Siegeszug befinden sich hingegen die Sportwetten. Einige Anbieter haben hier selbst in der Provinz Büros zum Tippen eröffnet und natürlich ist der Fussball als deutscher Nationalsport hier die absolute Nummer 1 unter den Sportwetten. Viermal so viele Männer wie Frauen sind bei den Sportwetten aktiv, ein ähnliches Verhältnis also wie im Stadion und das wird durch die Angebote im Internet noch ergänzt.

Schwierig wird es beim Schutz für die Spieler. Hier sind wohl rund eine halbe Million Menschen in Deutschland von Spielsucht gefährdet und es sind vor allem die Spielautomaten, die diese beunruhigende Quote nach oben drehen. Statt Verbote sollte die Politik auf Aufklärung und Prävention setzen, denn die Studie zeigt eben auch, dass Zocken und Glücksspiel in Deutschland zu den beliebtesten Vergnügungen in der Freizeit gehören.