Was beim Kauf gebrauchter Spielautomaten zu beachten ist

Es gibt diverse Gründe, weshalb man darüber nachdenkt sich einen gebrauchten Spielautomaten zu kaufen. Einerseits hat man vielleicht eine kleine Spielhalle, die mal wieder eine neue Maschine gebrauchen könnte. Andererseits gibt es aber auch durchaus Sammler antiker Spielautomaten. Und schließlich gibt es dann noch das Spielzimmer für Erwachsene, das sich über eine Slotmaschine freuen würde.

Was ist zu bedenken?

Klar ist, dass gebrauchte Maschinen um einiges preiswerter sind als neue. Und während sie den Vorteil haben lange genug getestet worden zu sein, dass man davon ausgehen kann, dass sie ordentlich funktionieren, können natürlich auch Verschleißerscheinungen auftreten, die wiederum die Nutzung beeinträchtigen können.

Dementsprechend sollte man bei gebrauchten Maschinen auf den Allgemeinzustand achten und die Maschine am besten ein paar Mal ausprobieren. Idealerweise gibt der Verkäufer zumindest eine beschränkte Garantie, so dass keine Mehrkosten entstehen, sollte nach wenigen Tagen oder Wochen doch ein Problem auffällig werden.

Schaut man sich auf eBay um, ist es zu empfehlen sich die Bewertungen anderer Käufer anzuschauen um herauszufinden, wie zufrieden diese sind. Seriöse Anbieter werden mit Sicherheit auf ihre Reputation achten und keinen Schund anbieten.

Wichtig ist, dass man seine Hausaufgaben macht und sich über das Budget im Klaren ist. Antike Maschinen können aufgrund ihres Sammlerwertes teuer werden. Große Maschinen kosten mehr als kleine Maschinen und man braucht ja auch den entsprechenden Platz.

Groß, klein, gebraucht und antik

Egal wonach man sucht, im Internet findet sich so ziemlich jede Art von Spielautomat. Selbst kleine Automaten können genauso wie ihre großen Geschwister funktionieren. Aber sie nehmen um einiges weniger Platz weg, insbesondere dann wenn man keinen Hobbykeller oder einen Hobbyraum hat, wo so ein Ding reinpassen könnte.

Antike Spielautomaten wiederum haben ein gewisses Flair und sind immer gut um eine Konversation anzuregen. Aber gerade hier sollte man vorsichtig sein, denn antike Geräte lassen sich oft nicht mehr benutzen und es empfiehlt sich ein Echtheitszertifikat zu verlangen. Andere Sammler werden dies vorweisen können und auch Händler, die sich auf solche Geräte spezialisieren.

Natürlich kommt es auch darauf an, inwieweit man einen Spielautomaten zu nutzen wünscht. Ein gebrauchtes Gerät sollte nach wie vor brauchbar sein. Wer sich einen Spielautomaten für die private Nutzung für Freunde und Familie zulegen möchte, wird kaum Schwierigkeiten haben hier etwas Passendes zu finden.

Man sollte dabei auch wissen, dass eine kommerzielle Nutzung ohne entsprechende Lizenz illegal ist und mit hohen Geldstrafen geahndet werden kann.

Und wie viel kostet das nun?

Mit einigen hundert Euro muss man schon rechnen, wenn man eine funktionstüchtige Maschine sucht. Sammlerstücke werden ohne weiteres teurer werden, während Mini-Spielautomaten, die mehr als Spielzeug konzipiert sind, preiswerter sein werden.

Man sollte schon mit €2.000 rechnen, wenn man eine vernünftige Maschine in brauchbaren Zustand mit Garantie sucht. Sicherlich kann man auch ein Schnäppchen finden und gerade auf Flohmärkten kann man überrascht werden, aber dort besteht dann auch immer wieder die Gefahr, dass das Gerät nicht mehr funktioniert.

Gratis oder um echtes Geld